Wie funktionieren die Rückfahrassistenten der neuen Freiburger Müllwagen?

Um brenzlige Situationen zu vermeiden, bekommen die neuen Fahrzeuge der ASF einen elektronischen Rückfahrassistenten.

Sieben Rückfahrunfälle in den vergangenen drei Jahren sind zu viel, findet Michael Broglin, Geschäftsführer der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF). Darum werden die neuen Müllwagen des ASF-Fuhrparks mit einem elektronischen Rückfahr-Assistenzsystem ausgestattet. Drei Fahrzeuge nutzen die Technik bereits – doch das soll erst der Anfang sein.

In diesem Moment muss David Didier ganz viel Gefühl beweisen: Im Schritttempo steuert der Mann mit den kurzen, borstigen Haaren den zwölf Meter langen Müllwagen durch die Münchhofstraße im Stadtteil Herdern. Zentimeter vorbei an den Autos, die hier kreuz und quer am Wegesrand stehen. "Typisch Freiburg", schimpft der Fahrer vor sich hin, als er sich an einem falschparkenden Wagen vorbeischlängelt. Es dämmert, die Stadt scheint noch zu schlummern, doch Didier und seine Kollegen Thomas Burkhardt und Sven Nagelmaier sind schon seit einiger Zeit auf den Beinen: Jeden Morgen sind sie unterwegs, um "was wegzuschaffen", wie es auf den orange leuchtenden Sicherheitswesten so schön geschrieben steht.

Brenzlige Situationen gibt’s besonders oft

Doch die Westen können noch so grell leuchten – und David Didier noch so aufmerksam sein: Es ist nicht ganz ungefährlich, einen vollbeladenen, 26 Tonnen schweren Müllwagen in den frühen Morgenstunden durch die teils verwinkelten Freiburger Straßen zu lenken. Besonders brenzlig sind Situationen, in denen der Fahrer den Rückwärtsgang einlegt. Dann wird er nur noch durch die Kameras am Fahrzeugheck und die Kommunikation mit seinen zwei Kollegen über das Treiben hinter dem Lkw auf dem Laufenden gehalten. Um das Risiko eines Unfalls beim Rückwärtsfahren zu minimieren, setzt die ASF seit dem 1. September auf eine neue Generation von Müllautos: Ein elektronisches Rückfahr-Assistenzsystem registriert alle Hindernisse hinter dem Fahrzeug und bremst dann automatisch. Das Cockpit von Fahrer David Didier gleicht einem Hightech-Areal: Drei Bildschirme flimmern neben dem Lenkrad und übertragen die Bilder von insgesamt acht Kameras. Der größte der Monitore widmet sich ganz dem neuen Sicherheitssystem. Grüne, gelbe und rote Linien flackern auf und erfassen alles, was hinter dem Fahrzeug so auftaucht. Didier zieht zufrieden an der Zigarette und sagt: "Mit dem neuen Wagen ist es wirklich angenehmer." Als er den Lkw zurücksetzt und Kollege Sven Nagelmaier hinter dem Wagen umherläuft, leuchtet ein rotes Stopp-Zeichen auf. Didier muss nichts tun: Der Wagen bremst automatisch und rollt weiter, als Nagelmaier den gefährlichen Bereich wieder verlässt. Seit sechzehn Jahren fährt David Didier Müllwagen. Als er angefangen hat, gab es eine einzige Kamera. Kaum vorstellbar, wenn man sich die neue Technik vor Augen führt. Doch selbst die ist nicht vollkommen. In engen Gassen weigert sich der Rückfahrassistent partout, von der Bremse zu gehen. In solchen Fällen muss Didier den Assistenten abschalten und das Bremspedal selbst bedienen. "Es ist eben immer noch eine Elektronik und kein Mensch", sagt er. Nichtsdestotrotz ist Geschäftsführer Michael Broglin zufrieden: "Ich halte das neue System für das Beste, was es auf dem Markt gibt." Deshalb sollen innerhalb von drei Jahren "alle neueren Fahrzeuge sukzessive aufgerüstet werden" – doch das kostet: 11 500 Euro werden pro Rückfahrassistent fällig. Täglich sind in Freiburg für die ASF rund 30 Müllautos unterwegs. Fahrer David Didier glaubt, dass das Geld gut angelegt ist. Freiburg sei eine Fahrradstadt und "Radler passen bekanntlich nie auf". Gut möglich, dass die grünen, gelben und roten Linien irgendwann Leben retten werden.

Quelle: http://www.badische-zeitung.de/freiburg/wie-funktionieren-die-rueckfahrassistenten-der-neuen-freiburger-muellwagen--127990908.html

Aktuelle Einträge
Archiv
Mehr Informationen unter: info@visy-gmbh.de 

ViSy GmbH - Albert-Schweitzer-Strasse 5 - 64807 Dieburg - Tel. 06071/95991-60 - info@visy-gmbh.com

Willkommen bei der ViSy GmbH

  • Facebook Clean
  • White Google+ Icon
  • Flickr Clean